kleine Selbstkritik

English

Gesamt Zähler seit
04.10.2012
Grundsätzliches
Alles hier geschriebene gilt grundsätzlich für alle in einer Region lebenden Menschen, und nur der Einfachkeit halber hier nur in männlicher Form geschrieben, außer es geht auf einer Seite spezifisch um eine bestimmte Personen- gruppe.
Kontakt Facebook Despora Twitter Myspace Blog MeinVZ Realisr YouTube Impressum
....gemeinsam ist alles genau so stark, wie die "Anzahl" der Gemeinschafts-
beiteiligten !






Kleine Selbstkritik - natürlich ist "ein gutes Leben aller Menschen" weit zu hoch gestochen und a) nicht erreichbar und b) noch sehr interprätativ. Dennoch ist es durchaus unser Anspruch, auch wenn wir ihn niemals erreichen mögen.

Wir sind keine "Superman"ner und machen selbst auch Fehler. Sind ohnehin keine Fachleute, außer das wir uns solcher durchaus bedienen - aber wir packen Dinge aktiv konkret an.

Wir überlegen daher, ob wir nicht -unter- eglam, mit etwas geziehlterem zunächst weiter machen, das genau dem entspricht, was wir nun seit ein paar Jahre

    (aktuell durch sabotage durch neider zusammen gebrochen - eine Komponente hatten wir bisher noch nicht einbezogen - wir brauchen hier und dort ggf. nen Anwalt, und betroffenen Interessen auch vor Gericht vertreten zu können)

machen.

Was wir real ständig machen - ist

  1. Menschen, die es schwer haben, eine eigene Wohnung zu finden, eine solche zu vermitteln,
  2. Sie zu Ämtern, und ggf. auch zu Freunden und Ärzten, zu begleiten, um eine Falschbehandlung zu vermeiden, soweit wir können, und

  3. mit ihnen selbst Gespräche zu führen, um heraus zu finden, wo jemand ein Problem hat, das eigentlich nicht sein müsste und dann anbieten, daran zu arbeiten, es zu beheben, oder zu bewältigen.

Dies könnte man insgesamt unbürokratische soforthilfe für Menschen in Not oder so ähnlich nennen. Das genau, zunächst wollen wir machen und haben wir seit nun ein paar Jahre getan. Nach den ganzen Sabotagen und Verleumdungen, wodurch wir selbst nun gar einige Wohnobjekte verlohren haben, und alle, dort bis dahin sich mit aufgehaltenen, sind nun wieder auf der Straße, Fremd untergekommen, oder in Notunterkünften, ohne Menschenlicher aktivhilfe - außer dem bürokratischen - weiß nicht, wie ich das nennen soll. Menschlich nenne ich was anders. Ich helfe, weil Du ein Mensch bist, und ich als Mensch auch gern Hilfe erfahren mag.

Durch viel Neid und teils gar selbstjustiz, ist das ganze nun zunächst - nach einigen Erfahrungen soweit zusammen gebrochen, das wir nun selbst gar zu 5t in einer 3 Zimmerwohnung leben und nun wieder selbst aktiv was größeres suchen. Wollen nun aber auch mit Verantwortlichen aus Wirtischaft und Politik reden, um hier Wege aus dem Elend der selbst hier lebenden Menschen zu finden.

Wer mag -noch- mit machen ?

Dieser "Verein" wurde nun zunächst abgelehnt, weil wir intern aufgrund zu weniger Erfahrungen mit sowas (noch gar keine) zu vieler Querelen, uns zu wenig darum gekümmert haben und es somit zu lange wurde. Leute waren nicht mehr erreichbar, und einige wollten plötzlich gar alles zerstören und sabotieren, weil sie selbst nicht die jenigen waren, die etwas geschaffen hatten.

Nun wird es bald mit neuen Leuten, und neuem Namen noch einmal einen neuen schnellstart geben. Dies wird aber erst im kommenden Jahr 2018 werden.