Einkommensteuern
English

Gesamt Zähler seit
05.06.2012
Kontakt YouTube Gästebuch Newsletter AGB´s Impressum
SLOGAN

Seit 23.05.2013
Steuern, welche %ual, auf die Höhe des Einkommens abzügliches eines Freibetrages, berechnet, dem Fiskus zur kapitalistischen Finanzierung von sozialem und Infrastrukturellen Kosten, abgeführt werden.

Hier weitere Vorschläge.

Wier sind wir der Meinung, das, solange das bestehende System nun mal besteht - auch wenn es einst ein anderes geben sollte, dem wir nicht entgegen stehen wollen, es wenigstens so sozial gerecht als möglich sein sollte.

Hierunter verstehen wir - das es zunächst einen Freibetrag geben sollte, der so hoch ist, bis zu einer Höhe desse, mit dem gut gelebt werden kann, keine Steuern vom Lohn abgeführt werden müssen sollte.

Erst wer soviel Einkommen bezieht, das mehr als das vorhanden ist, das zum guten Leben nötig ist, sollte Steuern zahlen müssen.

Damit dies jedoch nicht ab einem X Betrag gleich soviel ist, das jeder versuchen wird, darunter zu bleiben, weil der zu zahlende Betrag gleich das Einkommen wieder stärker mindert, als der Zuwachs sein könnte - empfehlen wir hier eine progressive Berechnung auf den jeweils nur über den zu berechnenden Betrag.

Bsp :

Bis 2.000,- € monatlichen Einkommen sollten weder Steuern, noch sozialabgaben gezahlt werden müssen. Also Brutto Einkommen = Netto Einkommen.

Über 2.000,- €, sagen wir für 2.010,- € Einkommen eine Steuern von 20% auf die, über die 2.000,- € liegenden 10% = 2€.

Über 10.000,- €, sagen wir für 10.010,- € Einkommen eine Steuer von 30% auf die, über die 10.000,- € liegenden 10 und 20% auf die über die 2.000,- € liegenden -nun- 8.000,- €.

Macht dann 8.000,- € mal 20% = 1.600,- € plus (10,- € mail 30% = 3,- €) = 1.603,- € und so weiter.

Wobei sich hier die Frage stellt, ob man den Start nicht bei einer Zahllast erst ab einigen Hundert € beginnen sollte, wenn nicht gar erst ab Tausend €, da sich die Forderung sonst womöglich teurer darstellen könnte, als die Einnahme selbst.


Hier können jedoch auch alle, anders lautende Vorschläge machen.

Vorschlag zufügen !
Nr.
Vorschlag
Eintrag vom
  2013-05-23 08:08:17 
  2013-05-22 02:11:43 

Haben die armen und ärmsten mehr, können sie mehr kaufen, das heißt mehr Konsum, bessere Wirtschaft.