Ehrenamt
English
Besucherzähler Homepage
Gesamt Zähler vom
05.06.2012 bis
Mitte Dez. 2012
ca. 5.000 Zugriffe
Kontakt Facebook Blog Gästebuch Newsletter AGB´s Impressum
SLOGAN
Verbesserungsvorschläge, auch Beschwerden, und juristische Korrekturen sind immer sehr willkommen (oder per kopierbarer adresse "menschengerechtepolitik@web.de"). erstellt am 16.11.2012


Dieses Video ist etwas zu Sachspezifisch, doch sagt auch
schon viel aus. Es wird aber noch nach einem idealterem
Video gesucht, das mehr allgemein über Ehrenamt aussagt.

Das ist eine Tätigkeit, welche ohne Entlohnung getätigt wird. Warum sollte das jemand tun ? Ganz einfach, weil man eine Beschäftigung will, auch wenn man nicht in Lohnarbeit steht - weil ein Sinn darin gesehen wird - weil ein Dienst an die Gesellschaft geleistet werden will, und weil es aus eigenen Stücken, ohne Zwang, freiwillig getan werden kann und wird. Es gibt Anerkennung und ein möglich gutes Selbstwertgefühl.

Das Problem hier ist es, das es wirtschaftlich nicht anerkannt wird. Zeiten, in der Ehrenamtlich gearbeitet wird, wird z.B. nicht für die Rente anerkannt, obwohl vielfach weit mehr Wert, als Lohnarbeitsdienste, die vielfach gar (Rüstung) gegen die Gesellschaft geht. ES geht lediglich um die Berechnungsmöglichkeit des Einkommens. Also nicht um Zeiteinheiten, oder Wichtigkeitsgrad, oder Wertigkeitsgrad der Tätigkeit, sondern um Geldeinheiten. Alles dreht sich nur noch ums Geld, statt um den Wert des Menschen, der unendlichen Wert darstellt.

Es ist in vielen Bereichen auf jeden Fall weit wertvoller, als manche Lohnerwerbstätigkeit. Was nicht heißen soll, das Lohnarbeit weniger wert ist, sondern umgekehrt, das Ehrenamt auch, bzw. in jedem Falle, viel wert ist.