EGLAM - Dienst an die Gesellschaft

English

Gesamt Zähler seit
04.10.2012
Grundsätzliches
Alles hier geschriebene gilt grundsätzlich für alle in einer Region lebenden Menschen, und nur der Einfachkeit halber hier nur in männlicher Form geschrieben, außer es geht auf einer Seite spezifisch um eine bestimmte Personen- gruppe.
Kontakt Facebook Despora Twitter Myspace Blog MeinVZ Realisr YouTube Impressum
....gemeinsam ist alles genau so stark, wie die "Anzahl" der Gemeinschafts-
beiteiligten !






Jeder Mensch sollte einen Dienst an der Gesellschaft leisten, sofern dazu aus gesundheitlichen und altersgründen in der Lage.

Sofern nicht in der Lage, sollte diesem Menschen einfach alles gegeben werden, das anderen, die einen Dienst an die Gesellschaft leisten, bedingungslos gegeben wird.

Was - jeder einzelne Menschen leisten sollte, sollte diese Person wiederum selbst - nach dem Motte, "ich bin an meinen Leben erfreut und mir geht es gut (insoweit nicht krank)." - entscheiden. Dies besagt gar der Artikel 12 Grundgesetz schon.

Wir sind nicht der Meinung, das eine Person es sich auf Kosten anderer Menschen, gut gehen lässt. Wie es aktuell die reichsten tun, die selbst nichts, oder nur sehr wenig tun. Das sind -die- echte Schmarotzer.

Wer auf Sozialleistungen beruht lebt, kann dies nur sehr spehrlich und kann daher kaum ein Schmarotzer genannt werden. Wer aber andere ausbeutet - und das kann ein Sozialleistungsempfänger kaum - und selbst nichts zum Gemeinwohl beiträgt, oder dies gar direkt ausbeutet, kann wohl eher als Schmarotzer tituliert werden.

Jeder Mensch sollte nach obigen Gesichtspunkten, einen Beitrag zur Gesellschaft leisten - doch was jede Person dazu beiträgt, sollte jedem Menschen, eigene Entscheidung sein.

Außer sie seien nun mal krank (doch dann sollen sie zumindest in Sicherheit und gut leben können).