EGLAM.de nun Club / Verein

English

Gesamt Zähler seit
04.10.2012
Grundsätzliches
Alles hier geschriebene gilt grundsätzlich für alle in einer Region lebenden Menschen, und nur der Einfachkeit halber hier nur in männlicher Form geschrieben, außer es geht auf einer Seite spezifisch um eine bestimmte Personen- gruppe.
Kontakt Facebook Despora Twitter Myspace Blog MeinVZ Realisr YouTube Impressum
....gemeinsam ist alles genau so stark, wie die "Anzahl" der Gemeinschafts-
beiteiligten !






Sollten hier irgenwelche Kritikwürdige Dinge auffallen, bitten wir um eine Mail an kontakt@eglam.de. Nur, wer Kritik annimmt, auch wenn nicht alles, wie ein Befehl, umgesetzt wird, kann "sich" verbessern.

EGLAM - "Ein gutes Leben aller Menschen".
Weltweit - alle komunal bei sich selbst und solidarisch alle für einander, aber jeder solidarisch untereinander, begonnen vor der jeweils eigenen Haustür, und dann immer weiter.

"Für den Triumph des bösen, reicht es, wenn die Guten nichts tun." Edmund Burke (1729-97)

"Es gibt nichts Gutes, außer: Man tut es." Erich Kästner, * 23. Februar 1899 in Dresden; † 29. Juli 1974 in München

Wie wahr !

Schön wäre es, wenn wir eine gewisse Kooperation im Sinne von solidarisch mit einander umgehen, einander Tipps geben, und ähnliches, starten könnten. Unser aktuell primäres Ziel ist es, dafür zu sorgen, das niemand mehr je auf der Straße schlafen muß, darüber begleiten wir zu behörden, wo erwünscht, so das niemand über den Tisch gezogen wird - und machen Termine bei Wirtschafts und Politikverantwortlichen - mit ihnen zu sprechen, das gewisse Dinge einfach nicht gehen und dann entweder mit ihnen zusammen zu arbeiten, oder sie öffentlich bloß zu stellen, was sie gesagt haben, sollte sowas gegen die Menschen gehen.

Wir sammeln auch Spenden, auf denen Gelder gehen können, die dann zur Anmietungsvorfinanzierung von Wohnraum verwendet werden, die dann vom Amt wieder zurück geleistet werden, wenn sie dann die Mieten nach §22SGBX (KDU) gezahlt haben. Diese Gelder, die dann die Rückführung der zuvor schon gezahlten Mieten sind, können dann wieder für´s nächste Wohnobjekt (Wohnung für Obdachlose) verwendet werden. Wo laut Jobcenter die ZFW (Zentrale Fachstelle Wohnen) für zuständig ist, was auch korrekt ist. Heißt aber nicht, das diese auf die Hilfe ein Monopol hätten.

Wir hören erst damit auf, wenn es niemand mehr gibt, der auf der Straße schlafen muß. Ist dies einst der Fall, und gesichert, hören -wir- damit auf.

"zu den Wohnen - Angelegenheiten"


Telefon Handy 01746211833
(falls gerade nicht erreichbar, weil z.B. in einer Besprechung, bitte sms) oder email an Email kontakt@eglam.de (zum kopieren).


Am Verein bisher interessierte  
92 
Letzter Eintrag vom 2012-12-10 08:19:33 
+ aktuell über 200 in Facebook Gruppe
Kronik, eigener Blog (seit 25.10.2014)
Facebook EGLAM und wulfmin
Anzahl bisheriger Mitglieder  
Letzter Eintrag vom (werden manuel eingetragen) 2015-08-23 20:36:22 
davon mehr, oder weniger aktive ...... 
Letzter Eintrag vom (werden manuel eingetragen) 2018-05-17 14:23:06 
Mitglied kann jeder Mensch per einfachen Antrag werden.
zum mit Eintragen als Interessent(in), bitte hier klicken.

Leider muß man das hier wohl tatsächlich extra noch einmal erwähnen - nicht nur Flüchtlinge, nicht nur obdachlose, nicht nur arme, oder reiche - alle ! Wir schließen niemand aus, solange der Respekt und die Akzeptanz gegenüber dem anderen gewährleistet ist.

Wir wissen natürlich auch, das dieses "Ziel" so hoch gestochen ist,

    das wir das niemals erreichen mögen.
Wo noch dazu die Frage wäre - was ist - "ein gutes Leben" überhaupt.

Dennoch ist es sicherlich gut, wenn soviel als möglich daran getan wird, diesem so nahe wie nur möglich zu kommen.

Nach unserem dafür halten reichen dafür auch nicht einmal ein sicheres Dach über dem Kopf, ausreichend gesunde Nahrung und medizinische Versorgung. Das reicht gerade so zum "über"leben.

Doch das ist mindestens erforderlich.

Doch nun stellen wir uns einmal vor, selbst "das"- ist noch nicht einmal gegeben - was dann ? Dann bricht die ganze Welt unter den Füßen zusammen. Und wir wundern uns, das immer mehr Menschen auf der Straße liegen, immer mehr Ausländerfeindlich werden, und immer mehr ungebildet bleiben.

Wir lehnen den Ausschluß irgendeines Menschen in jeglicher Form ab, solange die Person selbst dritte und unbekannte auch nicht ablehnt. Auch sind wir alle Ausländer - wer also Ausländer nicht will, lehnt gar sich selbst ab. Kein Unterschied zwischen den Geschlechter in der Rechtsstellung und Chancengleichheit.

Und genau das

    - wollen wir - mit aller Kraft, jedenfalls versuchen,
zu verhindern. Wo unser, ach so lieber (sozial)Staat, leider versagt, oder das System, in dem wir leben - so, wie es ist, einfach doch nicht ganz das bringt, was erwartet werden dürfte (oder auch gar nicht bringen soll....? Abgesehen von gewöhnlichen Sozialleistungen).

Email vom 19.10.2015 ruth.grosse-wilde@
Name: Ruth - Text: Ahoi, ich habe eure anzeige gelesen, und wer immer dahinter steckt: ich seid super und macht eine tolle Arbeit! weiter so!

Dies ist, was wir aktuell vor allem aktiv tun. Wir versuchen Wohnraum für Menschen zu organisieren, die selbst aus eigener Kraft keine finden und somit Obdachlos (Flüchtling, oder auch nicht) sind. Wir begleiten sie zu Behörden, damit sie nicht über den Tisch gezogen werden, und soweit sie wünschen, in ihre Leben an sich, um ihre Leben wieder, oder endlich in den Griff zu kriegen. Hier sprechen wir auch aus eigenen Erfahrungen.


weiter zur eigentlichen Startseite
welche mit einigen Erklärungen dabei, doch etwas sehr umpfangreicheren ist.

Spenden können hier her überwiesen werden :

Spendenkonto N26 IBAN DE94100110012626636872 und BIC NTSBDEB1XXX,

dieses wird dann hier veröffentlicht sein sobald Mieten, oder Spenden eingehen. Zur Zweckgebundenheit der Spenden zum Zwecke der Hilfsmöglichkeit von Menschen in Not - Bitte Verwendungszweck "EGLAM", oder "Wulfmin" nicht vergessen damit es Zweckgebunden ist.